Die Hängepartie im Prozess gegen Tsitsi Dangarembga geht weiter

Die Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga vor dem Gericht in Harare

In ihrem Heimatland Simbabwe ist die Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga weiter staatlicher Willkür ausgesetzt: Jetzt wurde die Urteilsverkündung um fünf Wochen verschoben. Die deutsche Prozessbeobachterin nennt das einen Skandal.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …