„Depression und Burn-out sind Resultate eines Leistungszwanges“

Ukraine, Corona, Klima. Handlungsdruck, wohin man auch schaut. Doch der Philosoph Byung-Chul Han empfiehlt Untätigkeit. Im Gespräch erzählt er, warum Hannah Arendt zu Unrecht gehypt wird, Freizeit eigentlich tote Zeit ist – und wir alle depressiver geworden sind.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …