Georg Nigl singt „Jakob Lenz“ von Wolfgang Rihm bei den Salzburger Festspielen

Georg Nigl (links) und der Dirigent Maxime Pascal nach dem Kraftakt einer unvergesslichen Aufführung.

Schrei einer geschundenen Seele: Georg Nigl macht die Oper „Jakob Lenz“ von Wolfgang Rihm bei den Salzburger Festspielen zu einem packenden Ereignis.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …