Sexlose Selbstbefriedigung

Von der Lust, von der Arthur Schnitzlers berüchtigtes „Reigen“ erzählt, ist in Salzburg wenig übrig geblieben. Eine zeitgenössische Neufassung verweigert stundenlang Sprachlust und Erotik. Politisch korrekt, aber Thema verfehlt.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …