Romeo Castellucci und Teodor Currentzis eröffnen die Salzburger Festspiele

In der Salzburger Inszenierung von Béla Bartóks „Herzog Blaubarts Burg“: Aušrinė Stundytė (Judith) schwebt über Mika Kares (Herzog Blaubart).

Endzeit mit Tanzen und Kreischen: Romeo Castellucci und Teodor Currentzis eröffnen die Salzburger Festspiele mit Béla Bartóks „Blaubart“ und Carl Orffs „De temporum fine comoedia“.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …