Georges Perecs postumes Buch „Lieux“

Am 25. Juni 1970 besucht Georges Perec die  Rue Vilin, in der er aufgewachsen ist, für sein „Lieux“-Projekt.

Ein bislang unveröffentlichtes Buch von Georges Perec beschäftigt Frankreich im Sommer 2022. Für sein „Lieux“-Projekt hatte der verstorbene Autor Orte in seiner Heimatstadt aufgesucht – um sich dann schreibend an sie zu erinnern. Eine leise Sensation.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …