Hannah Höch in Würzburg: Lebenslange Suchbewegungen

Aus einer Zeit, in der auf steinigem Boden überlebt werden musste: Höchs „Berglandschaft“, 1941

Gott als Eule, Pflanzen als Exilanten, Masken als Menschen: Würzburg zeigt Hannah Höch als unbeirrte Erforscherin des abseitig Verborgenen.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …