Kooperation mit KZ: Die böse Vergangenheit der ehemaligen Reichsuniversität Straßburg

Johannes Stein (1890 bis 1967), Professor für Innere Medizin und Dekan der Medizinischen Fakultät der Reichsuniversität, war aus Heidelberg nach Straßburg gekommen und wurde nach 1945 Chefarzt am Johanniter-Krankenhaus in Bonn.

Um die anatomische Sammlung der Reichsuniversität Straßburg zu ergänzen, wurden KZ-Häftlinge ermordet. Über das Verbrechen klärt nun eine Studie auf.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …