„Dracula“ als Meme: Ein Safe Space für den Vampir

Matt Kirklands Substack-Newsletter „Dracula Daily“ hat eine Lawine von Memes ausgelöst, hier eines von faemothra auf Tumblr.

Bram Stokers „Dracula“ war immer schon ein Buch über mediale Innovation. Nur konsequent, dass die Geschichte des Vampirs jetzt im Netz viral gegangen ist – und als Newsletter, in Memes und mit Playlisten weitererzählt wird.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …