„Man behauptet nur, verletzt zu sein“

Früher habe die Linke noch argumentiert, sagt der Philosoph Robert Pfaller. Heute dagegen behaupteten viele nur, sich zu schämen. Im Gespräch erzählt er, wie wir uns selbst zu Sklaven machen. Und wie die Scham einen Schlüssel zum Verständnis neuer Pathologien wie Narzissmus liefern kann.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …