Der Anfechtungskünstler

Ray Liotta wusste, dass Leinwandschurken Vergnügen an der eigenen Bosheit haben sollten. Als Henry Hill verkörperte er in „Goodfellas“ die blutige Kehrseite des amerikanischen Glücksversprechens. Jetzt ist er so gestorben, wie es sich für einen Gangster gar nicht ziemt.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …