Mütend – was ein Wort mit uns und unseren Kindern macht

Eine Gefühlsvokabel hat sich durch die Pandemie verbreitet wie ein Virus. Alle sind „mütend“ – und schuld sind immer die anderen. Aus einem harmlosen Wortspiel ist ein Kampfbegriff geworden, der eine ganz bestimmte Haltung zur einzig richtigen erklärt.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …