Russland und die Chemiewaffen: Spiel mit der chlorreichen Offensive

Ende August 2013 nehmen UN-Mitarbeiter Bodenproben in der Nähe von Damaskus Bodenproben, um den Einsatz chemischer Kampfstoffe in Syrien nachzuweisen.

Andeutungen, dass ein Einsatz chemischer Waffen vorbereitet wird, enthüllen eine zynische Einstellung zum Völkerrecht. Diese Normfeindschaft der russischen Regierung erinnert an den Nationalsozialismus.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …