Münchner Kammerspiele: Ändere, was du liebst

Nach langen Monaten ohne Zuschauer befragt das Theater sich selbst: Für wen machen wir das eigentlich? An den Münchner Kammerspielen repariert Jan-Christoph Gockel mit der Alexander-Kluge-Revue „Wer immer hofft, stirbt singend“ die Kraft der Bühne.

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …