Verbot russischer Staatssender: Kriegspropaganda unterhöhlt die Demokratie

Mut: Die Journalistin Marina Owssjannikowa (hinten) protestierte im Studio des russischen Staatsfernsehens gegen den Krieg.

Das Verbot, das die Europäische Union gegen die russischen Staatsmedien RT und Sputnik verhängt hat, ist nicht unverhältnismäßig. Es ist ist legal und legitim. Ein Gastbeitrag.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …