Wem die Stunde schlägt: Ungarns Nationaloper wird nach der Sanierung wiedereröffnet

À la Zeffirelli: Szene aus Ferenc Erkels „Hunyadi László“

Fünf Jahre Bauzeit und gut 150 Millionen Euro hat es gebraucht, um Ungarns Nationaloper für die Zukunft zu ertüchtigen. Jetzt ist der königliche Prachtbau mit einem Pflichtstück der nationalen Musikkultur wiedereröffnet worden.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …