Reinhard Kaiser-Mühleckers Roman „Wilderer“: Warten auf das Ende

Reinhard Kaiser-Mühlecker ist der große Solitär seiner Generation. Im Roman „Wilderer“ perfektioniert er seine karge Ästhetik der Ausweglosigkeit.

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …