Facebook schürt Flüchtlingskrise: Marktplatz für Menschenschmuggel

Mitte November: Flüchtlinge campieren im Wald nahe des belarussischen Orts Brusgi, an der Grenze zu Polen.

Bei Facebook werben Schlepper Menschen aus dem Nahen Osten für die Reise nach Deutschland an. Was tut der Konzern dagegen? Fast nichts. Was sollte die EU tun? Ein Gespräch mit der Sicherheitsanalystin Monika Richter.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …