Der Tod hielt ihn wach: Joseph Beuys und die Museen

Denkraum der Besonnenheit: Beuys im Berliner Gropius-Bau, 1982

Die wenigen Häuser, in denen er seine Werke einst eigenhändig eingerichtet hat, hüten diese Räume heute wie die Sixtinische Kapelle: Wie die Museen Beuys’ Erweiterten Kunstbegriff erweiterten.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …