Eine Lehrstunde in Sachen Tunnelblick

Der „Tagesspiegel“ hat sich für Fehler in seiner Berichterstattung über die Aktion #allesdichtmachen entschuldigt. Als Wiedergutmachung lud er jetzt zu einer Diskussion mit Redakteuren und dem corona-kritischen Arzt Paul Brandenburg. Am Ende aber verpasste man den Kritikern einen Maulkorb.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …