Rembrandts Orient in Potsdam: Westöstliche Divane mit gefährlichen Sprungfedern

Inbegriff des Zorns: Rembrandts dem Schwiegervater drohender Simson in orientalischem Gewand und mit Krummsäbel aus dem Jahr 1635. Die Modelle für die beiden Knaben hinter Simson konnte der Maler täglich in Amsterdams Hafen studieren.

Als das Heilige Land und alles östlich davon Morgenland war: In Potsdam verführen Rembrandt und seine Malerkollegen den Betrachter mit ihrer Begeisterung für Orientalisches.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …